Neustart mit der Marke nordischnet wurde positiv angenommen.

Kiel, 10. Dezember 2014 – Die Vermarktungsphase für den ersten Bauabschnitt des Breitbandausbaus im mittleren Schleswig-Holstein wurde von den Bürgerinnen und Bürgern mehrheitlich positiv angenommen. Aktuell werden die eingereichten Verträge ausgewertet, um anschließend mit dem Zweckverband für die Breitbandversorgung im mittleren Schleswig-Holstein (ZBmSH) über den Baubeginn des neuen Glasfasernetzes zu entscheiden.

Die am 01.10.2014 gestartete, zweimonatige Vermarktungsphase im 1. Bauabschnitt des Breitbandausbaus, welcher die Gemeinden Nübbel, Schülp, Jevenstedt, Luhnstedt und Hörsten umfasst, ist sehr zufriedenstellend verlaufen. Während dieser zwei Monate wurden die Bürgerinnen und Bürger der Region mit Hilfe von Informationsveranstaltungen sowie regelmäßigen Beratungsstunden über die Vorzüge des geplanten Glasfasernetzes aufgeklärt.

Die für einen wirtschaftlichen Betrieb benötigte Anschlussquote von 60 % aller im Gebiet befindlichen Wohneinheiten steht kurz bevor. Die Gemeinden Luhnstedt und Hörsten haben diese bereits erfüllt, Luhnstedt mit rund 90 % sogar deutlich übertroffen. Jevenstedt, die größte Gemeinde des Bauabschnitts, liegt mit rund 50 % kurz vor Erreichen der Quote. Nübbel und Schülp müssen noch aufholen, um weiterhin Teile des ersten Bauabschnitts zu bleiben.

„Insbesondere der Zulauf von Mitte bis Ende November hat uns hoch erfreut. Sowohl die Beratungstermine als auch unsere weiteren Aktionen, wie das Besuchen von Weihnachtsmärkten oder unsere Abschlussaktionen mit dem Eventtruck von Möhls sind auf durchweg positives Feedback gestoßen. Mit nordischnet war es uns von Anfang an wichtig, in der Region Präsenz zu zeigen. Das uns entgegengebrachte Feedback bestärkt uns in dieser Strategie.“ So Matthias Winter, Geschäftsführer der GVG Glasfaser GmbH.

Während der aktuell laufenden Evaluierungsphase bietet nordischnet in den Gemeinden Jevenstedt, Schülp und Nübbel eine begrenzte Anzahl von Gutscheinen für einen kostenlosen Hausanschluss an. „Mit Hilfe dieses Gutscheins möchten wir allen Unentschlossenen die letzte Möglichkeit für die Übernahme der 1.000 € für den Hausanschluss ermöglichen.“ So Matthias Winter, Geschäftsführer der GVG Glasfaser GmbH.
Die Gutscheine für einen Hausanschluss sind im Servicebüro von nordischnet in Westerrönfeld zu den gewohnten Öffnungszeiten erhältlich oder telefonisch und per Mail anzufordern.

Über die GVG Glasfaser GmbH: Die GVG Glasfaser GmbH (GVG) ist seit Juni 2013 Vertragspartner für die Planung und den Bau des Glasfasernetzes und wird dieses als Pächter betreiben. Zusätzlich bietet die GVG die Breitbandprodukte Telefonie, Internet und Fernsehen an und vermarktet diese Dienstangebote mit der Marke nordischnet.

Zurück