Netz geht’s los – Startschuss für den Glasfaserausbau im mittleren Schleswig-Holstein

Jevenstedt, 26. Januar 2015 . Der Zweckverband für die Breitbandversorgung im mittleren Schleswig-Holstein (ZBmSH) hat in der am 26.Januar 2015 abgehaltenen Verbandsversammlung, für eine Baufreigabe des Glasfasernetzes im ersten Bauabschnitt gestimmt. Diese Entscheidung, basierend auf einer Wirtschaftlichkeitsprüfung zwischen dem ZBmSH und der GVG Glasfaser GmbH, ist maßgeblich für die weitere Vermarktung des Glasfasernetzes in der Region mittleres Schleswig-Holstein.

In der Vorvermarktung bis zum 30.11.2014 wurde eine Quote von rund 50 % erreicht. „Gemeinsam mit dem ZBmSH konnten wir hiermit in Arbeitskreisen einen wirtschaftlichen Betrieb des Netzes im ersten Bauabschnitt nachweisen. Insbesondere die Nachfrage nach Produkten mit einer hohen Bandbreite liefert einen positiven Beitrag zur Wirtschaftlichkeit.“ so Jörg Knöller, GF Finanzen der GVG Glasfaser GmbH.

Die Akzeptanz der eigens entwickelten Marke nordischnet, sowie deren Produkte, fanden bei den Bürgerinnen und Bürgern großen Anklang. „Das vorliegende Ergebnis ist ein Resultat aus der engen Zusammenarbeit zwischen Zweckverband, den Gemeinden mit ihren Botschaftern und dem Team von nordischnet. Dieses starke Bündnis hat diesen Schritt erst ermöglicht und zu einem positiven Ausbaubescheid geführt. Hierfür möchten wir uns an dieser Stelle auch bei allen Beteiligten für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken!“ Matthias Winter, GF Marketing der GVG Glasfaser GmbH.
Durch den Ausbau des Netzes im ersten Bauabschnitt (von insgesamt acht Abschnitten) können bereits rund 3.000 Haushalte mit zukunftssicheren Glasfasern erreicht werden. Dies beinhaltet die Gemeinden Hörsten, Luhnstedt, Nübbel, Schülp b. R. und Jevenstedt sowie alle dazugehörigen Ortsteile.
Klaus Leckelt, GF Technik und Bauplanung zur weiteren Vorgehensweise: "Wir werden jetzt umgehend die Feinplanung starten und zusammen mit unseren Partnern einen genauen Bebauungsplan entwerfen. In diesem Schritt werden wir auch Kontakt mit den Kunden aufnehmen, um die jeweilige Hausinstallation individuell zu planen. Aktuell rechnen wir mit dem ersten Spatenstich Ende April, so dass wir unsere ersten Kunden noch in diesen Sommer freischalten können".

Nach dem erfolgreichen Nachweis für den wirtschaftlichen Betrieb des ersten Bauabschnitts, sollen in diesem Jahr noch weitere Bauabschnitte vermarktet werden. Begonnen wird schon im März mit dem zweiten Bauabschnitt, der die Gemeinden Bargstall, Christiansholm, Elsdorf-Westermühlen, Friedrichsgraben, Friedrichsholm, Hohn, Königshügel, Lohe-Föhrden und Sophienhamm beinhaltet.

Über die GVG Glasfaser GmbH: Die GVG Glasfaser GmbH (GVG) ist seit Juni 2013 Vertragspartner für die Planung und den Bau des Glasfasernetzes und wird dieses als Pächter betreiben. Zusätzlich bietet die GVG die Breitbandprodukte Telefonie, Internet und Fernsehen an und vermarktet diese Dienstangebote mit der Marke nordischnet.

Zurück