Endspurt: Glasfaser-Ausbauprojekt im mittleren Schleswig-Holstein befindet sich auf der Zielgeraden

Jevenstedt, 13.02.2017

Die Verbandsversammlung des Zweckverbands für die Breitbandversorgung im mittleren Schleswig-Holstein (ZBmSH) hat die beiden letzten Bauabschnitte beschlossen. Die Vermarktung endet ein Jahr früher als geplant.

Eines der bedeutendsten Glasfasernetz-Ausbauprojekte in Schleswig-Holstein mit einem Investionsvolumen von rund 60 Millionen Euro zieht zum Endspurt an. Die Verbandsversammlung des ZBmSH hat heute die Gemeinden für die beiden letzten Bauabschnitte definiert.

Der fünfte Bauabschnitt wird aus den Gemeinden Bendorf, Bornholt, Hanerau-Hademarschen, Oldenbüttel, Steenfeld, Tackesdorf und Thaden bestehen. Die Vermarktungsphase startet im Frühjahr 2017. Bis zum 01.07.2017 haben die Bürgerinnen und Bürger der entsprechenden Gemeinden bei Abschluss eines nordischnet-Produktes die einmalige Gelegenheit, den Glasfaser-Hausanschluss kostenlos zu erhalten!

Der sechste und letzte Bauabschnitt setzt sich aus den Gemeinden Bovenau, Fockbek, Haßmoor, Ostenfeld und Rade zusammen. Hier startet die Vermarktung im Spätsommer 2017.

Vermarktung endet ein Jahr früher als geplant

„Der Breitbandbedarf ist deutlich schneller gewachsen als noch vor ein paar Jahren prognostiziert wurde. Dieser Entwicklung wollen wir Rechnung tragen, um unsere Gemeinden zeitgemäß versorgen zu können“, erklärt Hans Hinrich Neve, Verbandsvorsteher, den beschleunigten Ausbau.

Ein Glasfaseranschluss direkt bis ins Haus ist heute die einzige Lösung, um diesen Bedarf zu decken und für die technischen Anforderungen der Zukunft gewappnet zu sein. nordischnet bietet höchste Bandbreiten von wahlweise 300 Mbit/s im Download oder 100 Mbit/s im Upload an, die durch den direkten Hausanschluss auch garantiert beim Kunden ankommen.

„Immer mehr Bürger erkennen die Vorteile der Glasfaseranschlüsse. Seit der letzten Verbandsversammlung Ende November konnten wir noch einmal über 200 neue Kunden gewinnen“, teilte Michael Gotowy, Geschäftsführer der GVG Glasfaser GmbH, mit. Über 6.700 Bürger haben sich bereits für einen Anschluss an das Glasfasernetz entschieden, mehr als 135 Kilometer Glasfaserstrecke wurden schon verbaut und mehr als 1.100 Kunden surfen bereits in Lichtgeschwindigkeit über die neue Glasfaser-Infrastruktur.

Aktionsangebote von nordischnet: kostenloses Download-Upgrade auf 100 Mbit/s

Bis zum 01.07.2017 bietet nordischnet allen Neu-Kunden ein kostenloses Download-Upgrade auf 100 Mbit/s an. Auch Bestands-Kunden können das Upgrade nutzen und ihren Vertrag auf die leistungsstärkeren Konditionen umstellen.

Für alle, die jetzt sofort zu nordischnet wechseln möchten, wird ein Übergangsprodukt angeboten. Die Bürger können direkt nach Ablauf des bisherigen Vertrages zu nordischnet wechseln, auch wenn der Glasfaseranschluss noch nicht gebaut ist. So können eventuelle Vertragsverlängerungen beim Voranbieter vermieden werden und der Wechsel ist nach der Fertigstellung des Glasfaseranschlusses noch einfacher und schneller.

Der Ausbau im vierten Bauabschnitt befindet sich in der Planung

Für die Gemeinden Alt Duvenstedt, Brinjahe, Embühren, Haale, Hamweddel, Rickert, Schacht-Audorf und Stafstedt wird zurzeit die Netzplanung erstellt. Nach den anschließenden Bauausschreibungen, Abstimmungs- und Genehmigungsverfahren kann im Frühsommer mit dem Ausbau begonnen werden.

Im ersten Bauabschnitt ist das Netz bis auf vereinzelte Hausanschlüsse fertiggestellt und zahlreiche Kunden surfen bereits über die schnelle Glasfaserleitung. Im zweiten Bauabschnitt läuft der Ausbau planmäßig und wird noch in diesem Jahr abgeschlossen sein. Im dritten Bauabschnitt laufen die Tiefbauarbeiten ebenfalls auf Hochtouren.

Zurück